Zurück
{infos}
 

 

Rebel Briefing auf der Home One (Bau 2002)


Der Wunsch, dieses Diorama zu bauen, bestand schon seit längerer Zeit. Hauptsächlich ist er dadurch entstanden, daß bei Kenner/Hasbro ein paar Figuren heraus kamen, die ich in ihrer Ausführung sehr schön finde und eben in dieser Szene von Episode 6 am eindrucksvollsten zusammen versammelt sind. Diese Figuren sind: Mon Mothma, Admiral Ackbar, die Mon Calamari Offiziere und das 3er Figurenset "Rebel Pilots".
Zuerst baute ich wieder einen Korpus aus Spanplatten. Also Boden, Seitenwände und Rückwand. Maße: Breite:50 cm, Höhe 30 cm, Tiefe (Länge) 40 cm
Zuerst zeichnete ich den Mittelpunkt des Kreises, auf dem später der Hologrammprojektor Platz finden sollte. Der Kreis ist offen, d.h. auf der hintersten Seite des Kreises berührt er fast die Rückwand, auf der vordersten Seite des Kreises schneidet er die Vorderwand, die später aus Plexiglas besteht. Dann baute ich aus Kreissegmenten die Stützen, an denen die Innenwände (aus Polystyrol) des Briefing-Rooms angeschraubt wurden. Danach schnitt ich aus einer Platte mehrere Kreisdurchmesser aus und montierte sie auf unterschiedlich hohen Stützen, die später eben das charakteristische Aussehen eines Amphitheaters bilden. An den Stirnseiten der Ebenen, schraubte ich runde Streifen aus Polystyrol. Dabei schlossen immer die Sitzflächen mit der Oberkante der Streifen ab. An den Fußteilen jedoch blieb genauso wie im Film eine Kante stehen, die verhindern soll, daß die eine Etage höher sitzenden Leute aus Versehen den Vorderleuten in den Rücken treten können. In die Nischen zwischen den einzelnen Innenwandsegmenten baute ich die Einbuchtungen für die Türen. Die Türen erhielten noch Türrahmen aus eingefrästen Querlamellen, damit wirklich der Eindruck der Schiebetüren wie im Film entstand. Schließlich ging es an den Bau des Hologrammprojektors. Aus einem Rohrabschnitt und einer alten Schleifscheibe eines Winkelschleifers baute ich den Tisch. Er erhielt noch diverse Schalter, etc. Als Kugel für Endor nahm ich eine etwa 9cm dicke Plexiglaskugel, die zusammensteckbar aus zwei Teilen ist. Sie war aus einem "Windowcolor"-Set und war zur Bemalung als Christbaumkugel gedacht. Ich bemalte sie nach Fotos aus dem Film grün und blau. Mit der Kugel ist durch einen etwa 2cm langen, gelb-lackierten Plexiglasstab das Holo des 2. Todessterns verbunden. Ich nahm eine etwa 8mm dicke Perle aus einer Plastik-Perlenkette. Darin fräste ich die noch fehlenden Segmente des 2. Todesstern. Schließlich baute ich aus Messing noch ein "Projektionsgestell", das "Endor" fixierte. Dieses "Projektionsgestell" befestigte ich auf einem kleinen Getriebemotor, welchen ich vorher im Projektionstisch einbaute. In die Bodenplatte fräste ich auf der Unterseite einen kleinen Kabelkanal ein, in den ich ein kleines Kabel legte und mit einem Trafo auf der Rückseite verlötete und mit dem Getriebemotor. So dreht sich die Projektion des Waldmond Endors mitsamt dem 2. Todesstern.

Schließlich kam die Lackierung des Dioramas. Grundsätzlich wurde alles weiß lackiert. Später sind noch diverse Schalter für die Wände, etc. geplant.

Dann folgte die Bestückung der Figuren. Zu den schon oben erwähnten Figuren kamen noch weitere Figuren dazu: Darunter ein paar Endor Rebel Soldier, zwei umlackierte "General Madine" aus der ROTJ-Figurenserie der 80er Jahre. Dabei lakierte ich auch die Uniformen um, die im Film ganz anders waren, wie sie Kenner lackierte. Bei Kenner waren sie grau und blau. Ich lackierte sie khaki-braun wie im Film. Darunter das Hemd blieb blau. Schließlich lackierte ich auch die Haare. Madine hatte blondes Haar und blonden Vollbart, nicht grau wie bei der Kennerfigur. Die andere Figur malte ich schwarze Haare und schwarzen Vollbart. Eben ein anderer Rebellenoffizier. Natürlich folgten noch weitere Figuren: Han Solo. Hier nahm ich den Han aus der Kantina mit beweglichen Kniegelenken und funktionierendem Holster, Chewbacca Mechanic (die Chewbacca-Figur mit der bestgelungendsten Größe), Leia Endor mit Kopf von Leia General- Figur. C-3PO, 2-1B, Luke Skywalker (steht im Türrahmen), Luke X-Wing (mehrmals), Biggs Darklighter (mehrmals) und Jek Porkins (mehrmals), bei den letzt genannten drei Figurentypen platzierte ich die Figuren so, daß man ihnen nicht ins Gesicht schauen kann. Jek Porkins hat ja einen abnehmbaren Helm. Die Haare bemalte ich verschieden. Außerdem platzierte ich einen B-Wing Piloten aus den 80ern mit ausgefrästem Helm und Kopf von umbemaltem Han. Außerdem kam noch ein blau-gelber R2 dazu. Insgesammt waren es dann 50 Figuren. Bei fast allen sitzenden Figuren mußte ich die Beine auf "sitzend" machen. Dazu schnitt ich in die Kniekehlen einen Keil ein, damit ich die Beine umbiegen konnte. In die Fußsohlen kamen Schrauben rein mit abgezwickten Schraubenköpfen. Ebenso in den Hintern der Figuren. In die Sitzfläche und in den Boden bohrte ich dann entsprechende Löcher, in die ich später die Schrauben einklebte. So stand und sitzte dann die ganze Versammlung der Rebellen still und aufmerksam und lauschte den Ausführungen von Mon Mothma, Admiral Ackbar und General Madine.........

 

Bitte f ür eine größere Darstellung auf das Bild klicken.


© Thomas Riedel 2002

 

 

 

{feld}

 

eld}