Zurück
{infos}
 

 

Schlacht um Endor (Bau 2002)


Dieses Diorama hat den gleichen Korpus und die gleichen Maße wie das Hoth Diorama. Den Antrieb, dieses Diorama zu bauen, bildete das POTF2 "Endor Ambush"- Playset von Kenner, das meiner Meinung nach das best gelungendste Playset überhaupt ist. Der Bunker ist sehr schön detailliert, sogar die doppelt hintereinander angeordneten Türen, die Han Solo böse überraschten, sind enthalten. Den Baumstamm mit dem Federmechanismus kann man allerdings getrost und lächelnd zur Seite legen. Er schreit zu sehr nach Plastik und ist für ein Diorama nicht besonders geeignet. Brauchbar ist das kleine Katapult, allerdings ist es nicht so schön und authentisch wie das alte und größere Katapult aus den 80ern. Zuerst habe ich den Bunker in der Hälfte auseinander geschnitten und um 5cm verbreitert, verspachtelt, verschliffen und lackiert. Der Farbton paßt jetzt eher zu dem Farbton des Bunkers, wie man ihn in Episode 6 sieht. In den leeren Korpus des Dioramas klebte ich zuerst ein Waldposter, bestehend aus 3 Teilen ein, das ich in einem Baumarkt kaufte (Wußtet Ihr eigentlich, daß Kenobi jetzt einen Baumarkt aufgemacht hat? Von wegen Jedi-Geist! :-))))))). Dann klebte ich auf die Bodenplatte eine 4cm dicke Styroporplatte. Auf diese wiederum modellierte ich Hügel aus PU-Schaum und schnitt auch Vertiefungen (Mulden) hinein, vor allem an den Stellen, wo später die Bäume gesetzt wurden. Dann machte ich mich an den Bau der Baumstämme. 5cm dicke Rundhölzer umwickelte ich mit Fliegengitter und befestigte die Gitter mit Nägeln. Dann bestrich ich die Gitter mit Feuchtraumspachtel-
masse. Nachdem ich dann die Baumstämme an die richtigen Stellen geschraubt hatte, gestaltete ich die Landschaft fertig. Auch dazu nahm ich Feuchtraumspachtel. Danach lackierte ich die gesamte Landschaft braun. Schließlich bestrich ich die Landschaft mit Weißleim und beflockte sie mit Gräsern. Genau wie bei meinem ersten Diorama, dem Ewokdorf-Diorama, benutzte ich dazu ein Elektrisiergerät, das die einzelnen Gräser mit 20.000 Volt elektrisiert und damit genau senkrecht auf die polarisierte Oberfläche schleudert. Ergänzt wurde die "Flora" noch durch Baumflechten aus Südtirol (als Büsche) und diverse Farne, etc. Dann schließlich wurde das Diorama mit Figuren bestückt.

Bitte f ür eine größere Darstellung auf die Bilder klicken.


 

© Thomas Riedel 2002

 

 

 

{f

eld

 

 

 

 

 

}