Zurück
{infos}
 

 

Am Scheideweg


Der Jedi Qui-Gon Jinn wälzte sich unruhig in seinem Bett hin und her. Schließlich stand er auf und ging leise zum Ausgang der kleinen Behausung im Sklavenquartier von Mos Espa. Vorsichtig öffnete er die Tür und trat in die Kühle der tatooinischen Nacht hinaus. Vielleicht würde sie ihm helfen, einen klaren Kopf zu bekommen. Bedächtig setzte er sich auf die un
terste Stufe der kleinen Steintreppe, die zu der oberen Etage führte und stützte seinen Kopf in seine Hände. Ein Aufruhr der Gefühle durchtobte ihn. Wie hatte das nur geschehen können? Als Jedi hatte er allen fleischlichen Gelüsten entsagt und nun war da diese Frau. Er lächelte unbewußt bei dem Gedanken an Shmi Skywalker. Diese einfache Frau hatte bei ihm eine Seite zum Klingen gebracht, die er bis dahin nicht gekannt hatte und nach dem Kodex der Jedi auch nicht kennen durfte. Qui-Gon seufzte. Er mußte sich eingestehen, daß er sich in die Frau verliebt hatte. Doch es durfte nicht sein. Gemeinsam mit seinem Schüler Obi-Wan hatte er eine Aufgabe zu erfüllen. Und dann war da ja auch noch Shmis Sohn Anakin. Noch nie hatte er jemanden getroffen, der einen so hohen Midi-Chlorian-Wert hatte. Der Jedi-Meister war sich sicher, daß Anakin Skywalker der von alten Prophezeiungen versprochene Auserwählte war, der der Macht das Gleichgewicht zurückgeben sollte. Konnte es dann Sünde sein, mit der Frau, die diesen Auserwählten durch die Macht empfangen und dann zur Welt gebracht hatte zusammen zu kommen? In dem selben Augenblick, in dem ihm dieser Gedanke kam, verwarf er ihn auch schon wieder. Es gab keine wie auch immer geartete Rechtfertigung. Die Regeln des Jedi-Kodex waren in dieser Beziehung eindeutig. Schon häufig war er mit dem Jedi-Council durch seine oft unorthodoxen Ansichten in Konflikt geraten - doch dieser Verstoß gegen ein ehernes Gesetz würde unweigerlich den Ausstoß aus der Gemeinschaft, die ihm sein ganzes Leben lang Geborgenheit gegeben hatte bedeuten. Er schüttelte den Kopf. Der Preis für ein paar Augenblicke des Glücks war zu hoch. Morgen würden sie nach Coruscant aufbrechen und Anakin mitnehmen, um ihm dem Jedi-Council vorzustellen. Ja, Qui-Gon hatte sich entschieden. Er würde die ihm gestellte Aufgabe erfüllen und der Liebe zu Shmi Skywalker entsagen.
Der Morgen dämmerte schon herauf, als er sich langsam erhob und ins Haus zurück ging.

© Claudia Riedel 1999

{feld}